logo-right

Arbeitsfrühstück mit dem Präsidenten der Republik Bulgarien

31 March 2014

Auf Initiative der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer und der Französisch-Bulgarischen Handelskammer fand am 26 März im Sofia Hotel Balkan ein Arbeitsfrühstück der Vorstände der beiden Kammer mit dem Präsidenten der Republik Bulgarien, Rossen Plevneliev statt. Daran beteiligten sich auch die Botschafter von Deutschland und Frankreich, S.E. Herrn Mathias Höpfner und S.E. Herrn Xavier Laper de Cabanes, sowie einige speziell geladene Gäste, unter denen auch Herr Vladimir Penkov, geschäftsführender Partner der Anwaltssozietät „Penkov, Markov & Partner“.

Das Ziel des Treffens war die Diskussion über aktuelle wirtschaftliche Fragen und Probleme, mit denen Unternehmen in Bulgarien konfrontiert werden, sowie die Möglichkeiten für ihre Bewältigung.

Im Mittelpunkt der Diskussionen standen Themen wie die Einhaltung und Durchsetzung der Gesetze, die Notwendigkeit eines Vertrauens zwischen Unternehmen und Institutionen, die politische Stabilität im Land, die Probleme im Energiesektor und  die Energieabhängigkeit Bulgariens sowie der neulich ins Parlament eingebrachte Entwurf einer Gesetzesnovelle und die daraus entstehenden Nachteile für die großen Einzelhandelsketten in Bulgarien.