logo-right

PM&P nahm aktiv an der größten Veranstaltung über Computer und Datenschutz in Europa teil.

06 February 2018

In unserem Wissen sind wir nicht auf die bewährten Praktiken in Bulgarien beschränkt, sondern lassen uns von den globalen Trends, Innovationen und Standards führen. Dementsprechend nahm das spezialisierte Datenschutzteam von PM&P dieses Jahr mal wieder an der größten internationalen jährlichen Konferenz für Computer, Privacy and Data Protection – CPDP 2018, in Brüssel, Belgien teil.

Dieses Jahr stand das Forum unter dem Thema „The Internet of Bodies“, womit man die zunehmend unvermeidbare Konnektivität und Verknüpfung zwischen Menschen und Technologie sowie auch die Datenfreigabe im Kontext des digitalen verdeutlichte.

An drei aufeinander folgenden Tagen debattierten unsere Fachanwältinnen Liliya Hadzhiyska, und Rumyana Yordanova, die vom Leiter des Datenschutzteams – Rechtsanwalt Nikolay Cvetanov, geleitet wurden und tauschten ferner Erfahrungen mit Experten aus verschiedenen europäischen, asiatischen und amerikanischen Regierungsinstitutionen und Aufsichtsbehörden, Anwaltskanzleien, sowie Vertretern von Spitzenunternehmen, die elektronische und Online-Dienstleistungen anbieten.

Unsere Kollegen diskutierten und sammelten Erfahrungen und Know-how zu den wesentlichsten Aspekten der Datenschutz-Grundverordnung, die wir nunmehr in unseren Praktiken zum Schutz der Interessen unserer Mandanten bei der Umsetzung diverser Pflichten zum Schutz der von ihnen gesammelten personenbezogenen Daten aufbringen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Profilen von Nikolay Cvetanov, Rumyana Yordanova und Liliya Hadzhiyska in LinkedIn.