logo-right

Die drei Stromversorgungsunternehmen in Bulgarien haben ihre Aufmerksamkeit auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerichtet und suchen nunmehr nach Möglichkeiten, um unsere personenbezogenen Daten zu schützen, wobei sie dazu ein Treffen mit der Date

07 March 2018

Die drei Stromversorgungsunternehmen in Bulgarien haben ihre Aufmerksamkeit auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerichtet und suchen nunmehr nach Möglichkeiten, um unsere personenbezogenen Daten zu schützen, wobei sie dazu ein Treffen mit der Datenschutzkommission (DSK) organisierten.  

 

Gerade inmitten der jetzigen Krise im Energieverteilungssektor fand am 02.03.2018 auf Initiative der drei Stromversorgungsunternehmen eine Sitzung mit Vertretern der DSK statt.
 

Die so geplante Veranstaltung zielte auf eine Diskussion über die Rechtmäßigkeit der von den Stromversorgungsunternehmen ausgeübten Datenbearbeitung, sowie auf die Ermittlung von effektiven Datenschutzmaßnahmen. Selbstverständlich wurde ferner die Notwendigkeit der Bestellung und Schulung von Datenschutzbeauftragten in den Vordergrund gerückt.

Die von CEZ, EVN und Energo-Pro gezeigte Initiative könnte man direkt damit in Beziehung bringen, dass ein erheblicher Teil der planmäßigen Inspektionen, die von der DSK bisher durchgeführt wurden, nämlich in diesem Sektor organisiert wurden.