logo-right

Young Energy Europe

28 November 2018

Am 19. November 2018 präsentierte Penkov, Markov und Partners, vor der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer ihr Konzept für Energieeffizienz und Einsparens von Ressourcen im Rahmen der Initiative zur rationellen Energieverwendung - Young Energy Europe. Diese Initiative wird zum ersten Mal in Bulgarien verwirklicht. Dazu gehören junge Berufstätige aus verschiedenen Bereichen, die die Rolle der sogenannten „Energiescouts“ übernehmen. Sie nehmen an auf Energie- und Ressourceneffizienz und Mobilität ausgerichtete Schulungen teil, untersuchen den Energieverbrauch in den Unternehmen, in denen sie arbeiten, und entwickeln ressourcensparende Ideen.

In ihrem Projekt mit dem Titel „Ergebnisse aus der Energieeffizienz von Anwaltskanzleien“ presäntierten Vyara Tomova und Boris Lazarov, Rechtsanwälte und Energiescouts, sowie ihr Mentor - Alexander Stefanov, Partner, die Vision von Penkov, Markov und Partners Law Firm zur Energieeffizienz in Bürogebäuden und Verbesserung der Arbeitsumgebung. Energieeffizienz ist seit langem ein Schlüsselwert in der Managementpolitik des Unternehmens, wobei nahm die von Hernn Vladimir Penkov vetretene Geschäftsführung an der Projektentwicklung teil.

Im Hinblick auf die Einsparung von Energieressourcen wurden der Kanzlei folgende Hauptziele gesetzt: Wahl eines Bürogebäudes mit doppelter Fassade, die Isolation gegen extreme Temperaturen, Wind und Lärm anbietet, Bau einer separaten Ventilations- und Klimaanlage höchster Energieklasse, Installation von LED-Lampen als Ersatz der Halogen- und Lumineszenzlampen und nicht zuletzt Installation von Computerausrüstung der höchsten Energieklasse.

Die Rechtsanwälte stellten die Ergebnisse der Erreichung der festgesetzten Ziele vor, deren Erreichung noch im Jahr 2011 begann. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es Penkov, Markov & Partners gelungen, den jährlichen Stromverbrauch um 30 % und die jährlich ausgelösten Kohlendioxidemissionen um mehr als 85 Tonnen zu reduzieren.