logo-right

Wiener Städtische erwirbt Anteile an der Finanzgruppe TBIH

06 April 2006

Nach Erhalt der entsprechenden Genehmigungen mittels der aktiven Unterstützung von Penkov, Markov & Partner seitens der Kommission für Wettbewerbsschutz und der Kommission für Finanzaufsicht sowie der Genehmigung der EU-Kommission und der entsprechenden Regulationsorganen in den anderen, von dem Geschäftsabschluss betroffenen Ländern, konnte die Wiener Städtische Allgemeine Versicherung AG, Österreich, eine mittelbare Aktienbeteiligung an der TBIH Financial Services Group N.V., Niederlande, erwerben. Dies erfolgte durch den Kauf von 40 Prozent des Kapitals des Mehrheitseigentümers, der Kardan Financial Services B.V., Niederlande. Dadurch baut die österreichische Gesellschaft, die bisher die Versicherungs- und Lebensversicherungsgesellschaft Balkarski Imoti besitzt, ihre Präsenz auf dem bulgarischen Markt der Finanzdienstleister wesentlich aus, denn die TBIH besitzt die Versicherungsgesellschaften Bulstrad und Bulstrad Jivot (Leben), die Rentenversicherungsgesellschaften Doverie (Vertrauen), TBI Kredit, TBI Leasing, den Investmentmakler TBI Invest, die Wertpapierverwaltungsgesellschaft TBI Asset Management u.a. Weitere TBIH-Finanzmärkte sind: Russland, Ukraine, Kroatien, Serbien-Montenegro, Rumänien, Georgien u.a.