logo-right

Svetoslav Dimitrov für Nova TV: „Die Kreditzinsenobergrenze muss wirtschaftlich gerechtfertigt sein“, April 2014

Svetoslav Dimitrov, Partner in der Anwaltssozietät  „Penkov, Markov & Partner“, kommentierte  in der Tagesshow „Hallo, Bulgarien“ auf Nova TV zusammen mit anderen Gästen der Sendung, Emil Harsev, Bankexperte, und Vasil Kendov, Vorsitzender des Verbandes der Verbraucher von Banken- und Finanzservices, die jüngste Novelle des Verbraucherkreditgesetzes. Im Mittelpunkt standen die überraschenderweise unmittelbar bei der zweiten Lesung vorgeschlagenen und angenommenen  Änderungen über die Einführung von jährlichen Kostenobergrenzen  bei Verbraucherkrediten.

Alle drei Teilnehmer vertraten die Meinung, dass diese Maßnahme undurchdacht  und  aus Sicht des Charakters der Schnellkredite wirtschaftlich unvertretbar ist. Die Experten meinten, dass  die Einschränkung nicht den Interessen der Verbraucher dient und keinen besseren Schutz ihrer Rechte ermöglicht, sondern eher Teilnehmer an der Schattenwirtschaft fördert, welche die Regeln und die normalen Geschäftspraktiken nicht respektieren.

Das gesamte Interview finden Sie unter: http://novanews.bg/news/view/2014/04/02/71975/икономисти-очакват-таванът-на-лихвите-по-кредитите-да-развие-сивия-пазар/

от: